Dekoratives Nostalgie-Osterei


Wie geht es Dir mit der Osterdekoration? Farbenfroh, klassisch bunt oder lieber der schäbig schicke Stil? Eier in diesem nostalgischen Look sind gar nicht so einfach zu finden.

 

Darum zeige ich Dir heute mal eine ganz andere Deko-Idee. Wie Du ein Vintage-Ei ganz einfach selber machen kannst. Ein altes Leintuch oder Stoffreste können so wieder verwendet werden. Ausserdem kannst Du mit Transferfolie Deine Lieblingsmotive auf den Stoff drucken.  

Deko-Idee Ostern

Die Zutaten

  • ein Styropor-Ei 21cm oder in der Grösse Deiner Wahl
  • weisser Stoff z.B. von einem alten Leintuch
  • Transferfolie für helle Textilien und Tintenstrahldrucker
  • Klebstift z. B. von Pritt
  • Spitzenband zum Verdecken der Nahtstelle
  • Weidekranz
  • Heu, Stroh

Styropor-Eier in dieser Grösse sind sehr oft teilbar. Die beiden Hälften zu Anfang mit etwas Klebstoff zusammen leimen. 

Das nostalgische Hasenmotiv auf die Transferfolie ausdrucken. Auf ein Stück Stoff aufbügeln. Der Stoff ist bewusst in weiss gewählt. Die Motive kommen am besten zu Geltung.

 

Eine genaue Anleitung liegt der Folie bei. Wenn Dir das Bild gefällt. Ganz am Ende des Beitrags kannst Du es herunterladen. 

 

Zuerst beziehst Du nur die eine Hälfte vom Ei. 

Vorab mit Stecknadeln das Motiv ungefähr mittig platzieren. Das Ei ist etwas gross, schwierig fest zu halten. Damit es nicht wegrutscht einen kleinen Styropor-Ring darunter legen.

 

Nun kannst Du beginnen den Stoff zu verkleben. Am besten klappt es von der Mitte aus.

 

Klebstoff auf das Styropor gleichmässig auftragen. Den Stoff auflegen, spannen und vorsichtig ausstreichen. Den Stoff nicht zu fest spannen. Das Bild könnte sich verziehen.

 

Vorteil des Klebestiftes- er drückt nicht durch den Stoff wie beispielsweise ein flüssiger Klebstoff. Kleine  Fältchen lassen sich gut korrigieren. 

 

Einzig Deine Finger sollten sauber bleiben, so bleibt es auch der Stoff.

Stück für Stück Klebstoff auftragen, Stoff spannen, festkleben. Bis zur Hälfte des Ei, sprich zu den zusammen gefügten Stellen des Styropors. Wird es zu faltig, Stoff vorsichtig lösen und erneut verkleben.

 

Die erste Hälfte des Ei sieht umgekehrt so aus. Nun, den überschüssigen Stoff vorsichtig entlang der Nahtstelle abschneiden.

 

Die Linie an den zusammen gefügten Stellen, gibt Dir einen Anhaltspunkt, wo Du entlang schneiden solltest. 

Auf der anderen Seite wiederholst Du das ganze noch einmal mit einem weiteren Stück Stoff.

 

Überstehenden Stoff erneut abschneiden. Der Schnitt muss nicht super exakt sein. Die Naht kannst Du später mit Spitze abdecken.

So sieht das fast fertige Ei aus. Die Naht kannst Du mit einer Borte aus Spitze unsichtbar machen. Mit selbstklebendem Tape geht das ganz einfach. 

 

 

Osterei DIY Motiv auf Stoff übertragen

Fertig ist Dein Shabby-Vintage Osterei. Für die Dekoration habe ich einen weissen Weidekranz und Heu gewählt. Das Ei ist mit seinen 21cm sehr gross ausgefallen. Gedacht ist es als Schaufensterdekoration. So darf es in dieser Dimension sein. Ein grösseres Styropor-Ei ist zu Anfang auch leichter zu überziehen. Wenn Du den Dreh raus hast, klappt es mit den kleineren Eiern wunderbar.

 

Das Ei ist übrigens unten etwas flach. Also auch solo aufgestellt ein Hingucker.

Ostern Vintage Deko
Osteier im Heu selber machen

Im Aussatattöpchen macht sich das Shabby Ei besonders gut auf Deinem Ostertisch. Ein hübsches Gastgeschenk.

Osterei im Vogelnest

Das Vogelnest hat mir der Wind im letzten Sommer vor die Füsse gelegt. Ein herrliches Kunstwerk. So schöne Dinge zaubert nur die Natur.

 

Nun wünsche ich Dir ganz viel Vergnügen beim kreativen Eierspass. 

 

Herzliche Grüsse aus den noch winterlichen Bergen

 

Kerstin

Download
D253VintageEaster01.pdf
Adobe Acrobat Dokument 968.7 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0