Gedanken sammeln: Notizblock gestalten

Notizblock mit Stiften auf Kuvert

Wie machst Du das mit Notizen oder Listen? Inspirationen, die Du Dir merken möchtest digital oder per Hand? Meine Antwort ist ganz klar per Hand. Aufgeschriebenes kann ich mir sehr viel besser merken - mit Stift und Papier hast Du alle Freiheiten.

 

Aktuell ist nicht jedes Bastel-Material um die Ecke verfügbar. Total spannend mit Dingen zu arbeiten die zu Hause sind. Dabei entstehen sehr oft die besten Ideen.

 

Für mein heutiges Bastel-Projekt, den persönlichen Notizblock, war es die grösste Herausforderung, die Masse auszutüfteln. Die sind tatsächlich mit Stift auf Papier notiert. Damit es für Dich etwas leichter wird, gebe ich Dir gerne die Angaben samt Anleitung weiter. 

Persönlich gestalteter Notizblock

Persönlichen Notizblock basteln- die Zutaten

Die angegebenen Masse sind für einen Mini-Block von 7.4x11cm. Dafür habe ich wieder einmal eine Milchtüte zerlegt. Du kannst natürlich jede andere Karton- oder Papiersorte verwenden. Zusätzlich benötigst Du folgendes:

  • Schere
  • doppelseitiges Klebeband
  • Klebestift, flüssiger Kleber, Kleberoller
  • Falzbbeil 
  • Schneidebrett optional Bleistift, Lineal und Cuttermesser
  • Das Deckblatt lässt sich z.B. mit Canva sehr einfach selber erstellen

Papiere mit doppelseitigem Klebeband auf den Karton kleben.

Alle Seiten um den Karton falten, Ecken leicht schräg abschneiden.

Die eingeschlagenen Seiten mit Klebestift festmachen. Mit dem Falzbeil glatt streichen. 


Den schmalen Karton auf das Papier für die Verbindung kleben. An den Kanten etwas hoch falten. Ecken erneut leicht schräg schneiden.

Auf der Vorderseite des Verbindungsstücks bis zur Kante des Streifens Klebstoff auftragen und mit dem ersten Deckel verbinden.

Dasselbe nochmals mit dem zweiten Deckel. Gut trocknen lassen. Mit diesem Teil wird später der Block verbunden.


Das Papier mit dem Klebroller innen festkleben.

Aus der restlichen Milchtüte ein Stück Karton 7.4x1.5cm zuschneiden. So kannst Du die Heftklammer verdecken. 

Block entlang der Kante einkleben. Nun trägst Du an der Oberseite des Blocks etwas Flüssigkleber auf. Die andere Seite der Verbindung verkleben. Braucht etwas Zeit, bis die Verbindung gut hält. 


Die Lasche über den Stift rollen. Zusammenkleben. Ganz unten im Block ankleben.

Eine Idee die Innenseite zu gestalten. Kannst Du mit Deinem vorhandenen Bastel-Vorrat auch ganz anders machen.

Fertig! Für einen Block habe ich ungefähr eine Dreiviertel Stunde gebraucht.


Der kleine Gedankensammler passt in jede Hosen- oder Handtasche. Ein Platz für ToDos, Inspirationen oder die Einkaufsliste.

 

Meine DIY-Anleitung ist hoffentlich ausreichend für Dich. In meiner Werkstatt sind schon einige "Blöckli" entstanden. Wie immer, wenn man weiss wie es funktioniert, ist es natürlich ziemlich einfach. Für andere Formate lässt sich das Papier und Karton anhand meiner Masse ganz gut umrechnen. Sollten bei Dir Fragen auftauchen, schreib mir einfach.

 

Viel Vergnügen beim Schneiden, Kleben und Kreativ sein!  

 

Herzliche Grüsse aus den winterlichen Bergen

 

Kerstin

Kommentar schreiben

Kommentare: 0