Holzbearbeitung

Bis anhin habe ich diverse Gegenstände verschönert, unter anderem mit Farbe. Für die Platte aus Fichtenholz, kann ich mir das nicht so ganz vorstellen.

 

Passender wäre ein rustikales Aussehen, welches später einen schönen Kontrast zur weissen Farbe ergeben soll. 

 

Nun versuche ich mich mal in der Holzbearbeitung. Was dabei heraus kommt- darauf bin ich echt gespannt. Liebe Fachleute drückt bitte alle Augen zu.

 

Durch die Bearbeitung mit einer Drahtbürste sollen die weicheren Holzteile aus dem Holz gebürstet werden, während die härteren stehen bleiben. Von Hand wäre das eine wirklich schweisstreibende Angelegenheit, der Effekt nur mässig. In einem früheren Projekt, einer Fichtenbank, habe ich das bereits versucht. 

 

Die Bohrmaschine mit einer Drahtbürste richtet da schon einiges mehr aus. Die Maschine leicht schräg zum Holz halten, immer in Richtung der Holzmaserung arbeiten.

 

Die bearbeitete Oberfläche ist ziemlich rau. Um die Holzfasern aus der Platte zu arbeiten, ist die Oberfläche zum Schluss  mit einer Messingbürste bearbeitet.

Wem die Struktur immer noch zu spröde ist ist, kann nochmals auf Schleifpapier zurück greifen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0