Stilvolle Herbstdekoration

Auktionshaus sein Dank!

 

Diese wunderschöne Schale konnte ich dort zu einem super Preis ersteigern. Natürlich wollte ich sie sofort dekorieren. Im Herbst sind Kürbisse bestimmt auch für Dich die erste Wahl. Doch was nur, wenn es die beliebten weissen Baby Boos gerade nicht vor Ort zu kaufen gibt? 

 

Ganz einfach: Die orangen Kürbisse mit Kreidefarbe anmalen. So zauberst Du Dir im Nu den schönsten, weissen Kürbis ganz einfach selber.

Dekorieren im Herbst: Weisse Kürbisse mit Hortensien

Angemalt mit Kreidefarbe "zauberwyss" von zaubervolles sehen die kleinen, orangen Kürbisse doch gleich viel hübscher aus.

 

Andere Farben wie Kreidefarbe würden wahrscheinlich ein ähnliches Ergebnis bringen. Das matte, Aussehen der Kreidefarbe gibt dem Kürbis ein natürliches Aussehen. Es darf auch eine andere Farbe sein. Die Geschmäcker sind da verschieden. So lässt sich Deine Herbst Deko sehr individuell anpassen. 

 

Damit die Farbe gut hält, die Früchte abschliessend mit ein wenig farblosem Wachs behandeln.

Zum Dekorieren habe ich mir noch etwas Sommer aus dem Garten geholt. 

 

Die frisch geschnittenen Hortensien zum Trocknen in ein enges Gefäss

z. B. ein Glas oder eine Flasche stellen- so fallen die Blüten weniger auseinander.

 

Die Veränderung der Farbe ist äusserst spannend. Dazu ergeben sich interessante Tönungen der Blüte. Zufällig bin ich im Netz auf eine weitere Möglichkeit gestossen, wie Hortensien auch noch getrocknet werden können

Hortensien mit Glycerin trocknen- so geht's

Dazu einen Teil Glycerin- gibt es in der Drogerie mit einem Teil Wasser in ein Glas geben. 

 

Die frisch geschnittene Blume einstellen. Zwei bis drei Tage darin stehen lassen. Das Wasser verdunstet, das Glycerin wird von der Pflanze aufgenommen.

 

Nach dieser Zeit habe ich das Gemisch ausgeleert und die Hortensie ein paar weitere Tage im Glas ein trocknen lassen.

 

Je länger die Blume in der Mixtur steht, desto brauner wird später ihr Aussehen. 

 

Im Bild siehst Du links die getrocknete Hortensie, rechts zum Vergleich die mit Glycerin behandelte.

Hortensien mit Glycerin trocknen

So sieht die mit Glycerin getrocknete Hortensie nach eine Woche aus.

 

Die Farbe hat sich in einen warmen, goldigen Ton verändert. Die Blüte selbst fühlt sich jedoch durch die Aufnahme des Glycerins ganz weich an, ähnlich einer frischen Hortensie.

 

Die Blüten sind mit dieser Methode behandelt sehr viel haltbarer. Du kannst sie später bestimmt noch für eine weihnachtliche Dekoration weiter verwenden.

 

Ausprobiert habe ich dieses Verfahren vorerst mit Hortensien. Mit Rosen soll es ebenfalls funktionieren.

 

Also, hol Dir noch schnell ein wenig Sommer ins Haus.

 

Herzliche Grüsse aus den herbstlichen Bergen

 

Kerstin

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Pia (Mittwoch, 18 Juli 2018 22:25)

    Super und Danka für d Erklärig���